Online Marketing

Möglichkeiten des Online-Marketing

Durch Online-Marketing und gezielte Suchmaschienenoptimierung vermarkten Sie heutzutage Ihr Produkte oft am besten. Hier erfahren Sie das Wichtigste über diesen Bereich.

Online-Marketing

Warum?

Wer sich mit dem Thema „Marketing“ schon einmal näher befasst hat wird zu dem Schluss kommen: die Welt des Marketing hat sich verändertWährend man früher Marketing in Form von Printwerbung präferierte, gilt heute das Internet als der Marketing Platz Nummer 1.

Aber weshalb?

Ein Produkt im Internet zu vermarkten ist, verglichen mit früheren Marketingmethoden, von unzähligen Vorteilen geprägt. Zum einen wäre da die Internationalität des Internets. Während man früher Flyer und Poster in den heimischen Städten verteilte, „verteilt“ man diese „Flyer“ heutzutage online. Es ist nicht zu leugnen, dass die Chance viele Leute zu erreichen online deutlich größer ist als in einer einzigen Stadt.

Ein weiterer Vorteil dieser Marketingform ist die Ortsunabhängigkeit. Alles was man braucht, ist ein internetfähiges Gerät mit Internetverbindung. Schon hat man alles was man für die Arbeit von Unterwegs benötigt.

Des Weiteren ist Online-Werbung um einiges günstiger als die Herstellung gedruckter Werbeartikel. Gerade bei Neugründung eines Unternehmens, zählt oft jeder Cent.

Auch die bestimmte Zielgruppe, lässt sich im Internet um einiges besser definieren.

 

Vorteile von SEO

 Online-marketing bringt die folgenden Vorteile mit sich:

  1. Größere Reichweite (Internationalität)
  2. Ortsunabhängig Werbung betreiben
  3. Budget-freundlich
  4. Genaue Definition der Zielgruppen

 

Alles über SEO

Suchmaschienen-optimierung

Wer sein Unternehmen dauerhaft online vertreten möchte, will selbstverständlich auch gefunden werden. Gute Werbung allein, reicht hierbei jedoch nicht aus. An dieser Stelle ist es Zeit, sich um die SEO (eng.: search engine omptimization /z.Dt.: Suchmaschinenoptimierung) zu kümmern.

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei SEO um eine Optimierung. In diesem Fall sowohl um die des „gefunden werdens“, als auch um die Optimierung der Website selbst. Hierzu gehören einfache Faktoren wie die Ladezeit einer Website, das Layout oder die Optimierung des Inhaltes. Je besser diese Bereiche optimiert werden, desto weiter oben steht eine Website in den Suchergebnissen.

 

Wofür das ganze?

Durch eine kontinuierliche Optimierung, verbessert man also seine Sichtbarkeit im Internet. Wer also einen bestimmten Suchbegriff eingibt, wird mit immer höherer Wahrscheinlichkeit auf Ihre Website stoßen. Hierdurch entsteht über Zeit ein Kundenwachstum und das ganz ohne Werbung. SEO lässt sich also als eine Art „langfristige Werbung“ verstehen. Die besten Ergebnisse lassen sich hierbei erzielen, wenn kontinuierlich an der Suchmaschinenoptimierung gearbeitet wird.

Im Folgenden nehmen wir uns die wohl bekannteste Suchmaschine „Google“ als Beispiel vor.


Warum Google?

Die meisten nutzen Google nur als Suchmaschine. Dabei bleibt völlig außen vor, dass Google noch über einige andere nützliche Funktionen verfügt. Besonders zum Thema SEO findet man im Google-Programm so einige nützliche Werkzeuge (engl.: tools). Hierzu zählen beispielsweise Tools wie Google Adwords,
Google Keyword-planner oder Google Search Control.

Verwendung von Google-Ads um auf Platz 1 durch eine Anzeige zu landen

Unter anderem besteht die Möglichkeit mit Hilfe von Google-Ads kurzzeitig das Ranking zu verbessern. Die Kosten einer Anzeige sind unterschiedlich und somit in manchen Fällen nur schwer kalkulierbar. Pro Klick auf Ihre Website, können hierbei Gebühren zwischen 0,40€ und 12,00€ fällig werden.

Businessplan erstellen lassen.

Google – ranking verbessern

Bei der Verbesserung des Google-ranks spielt die Optimierung der Kundenfreundlichkeit eine essenzielle Rolle. Je kundenfreundlicher eine Website, desto höher auch ihr Google-rank. Zur Nutzerfreundlichkeit zählt beispielsweise die graphische Darstellung der Inhalte sowie das Setzen von sinnvollen (!!) Links.

Um die graphische Darstellung der Inhalte zu verbessern, sollten Auflistungen und/oder Tabellen in zusammenhängenden Texten nicht fehlen. Selbstverständlich nur, wenn diese auch sinnvoll angewendet werden.

Des Weiteren ist sinnvolle Verwendung von Keywords erforderlich. Optimal ist es, sich auf ein besonderes Keyword oder Thema pro Seite zu konzentrieren, unter welchem Ihre Seite gefunden werden soll. Dies beugt dem Konkurrieren Ihrer einzelnen Websites untereinander vor. 

Onpage und Offpage SEO

OnPage Optimierung vs. OffPage Optimierung

In der SEO entscheidet man zwischen „OnPage-Optimierung“ und „OffPage-Optimierung“. OnPage (z. Dt.: auf (der) Seite) beschreibt jegliche Arbeit und Verbesserung mit, oder auf der eigenen Website. Hierzu zählt beispielsweise die Optimierung von Keywords oder die der Inhalte.

Offpage lässt sich nur schlecht ins deutsche übersetzen. Im Grunde beschreibt OffPage die Arbeit mit oder auf externen Websites. Hierzu zählen beispielsweise Backlinks.

Eine Einführung darüber, wie Sie Backlinks am besten erstellen,erfahren Sie in einem weiteren Artikel über Backlinks.

Verwendung von Google-Ads um auf Platz 1 durch eine Anzeige zu landen

Unter anderem besteht die Möglichkeit mit Hilfe von Google-Ads kurzzeitig das Ranking zu verbessern. Die Kosten einer Anzeige sind unterschiedlich und somit in manchen Fällen nur schwer kalkulierbar. Pro Klick auf Ihre Website, können hierbei Gebühren zwischen 0,40€ und 12,00€ fällig werden.

Businessstart.eu unterstützt Sie bei Ihrem Online-Marketing-Projekt!